Zum Geburtstag von Gerhart Baum

Gerhart Baum wird 85. Zu seinem Geburtstag widmet die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Baum ein Porträt. Jüngeren ist der gebürtige Dresdener vor allem als unbestechlicher Beobachter und Kommentator der verfassungspolitischen Entwicklung in der Bundesrepublik und darüber hinaus bekannt. In dieser Rolle kamen und kommen ihm die eigene Erfahrung als „Verfassungsminister“ in schwieriger Zeit zugute.

Gerhart Baum. Bild: Markus Wissmann / Shutterstock.com
Quelle

Wir wurden nicht gewählt, um die Verbraucher zu ruinieren

In den Jamaika-Sondierungsgesprächen versuchen vier Parteien, das bestmögliche Ergebnis für ihre jeweilige Basis herauszuholen. Im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland betont FDP-Vize Wolfgang Kubicki den Stellenwert der Kompromissbereitschaft in einer solchen Situation. „Die Grünen sind der kleinste potenzielle Koalitionspartner“, verdeutlicht er mit Blick auf das Festhalten der Ökopartei am Alleingang Deutschlands bei der Energiewende. „Wenn sie ihre Vorstellungen eins zu eins durchsetzen wollen, werden wir uns in die Augen sehen und sagen: Gute Reise.“

Wolfgang Kubicki
Quelle

Koalition der Modernisierer

In einem Gastbeitrag für das Handelsblatt beschreibt Johannes Vogel, Mitglied des FDP-Bundesvorstandes, die größte Herausforderung für die Bereiche Arbeitsmarkt und Sozialpolitik, die in den Sondierungsgesprächen diskutiert werden muss. Ganz klar sei dies die Digitalisierung, durch welche viele Jobs entstehen, aber auch viele wegfallen würden, schreibt Vogel. Deshalb müssten die Sozial- und Arbeitsmarktsysteme fit für die Zukunft gemacht werden. Vogel sieht darin eine Chance für eine mögliche Jamaika-Koalition, sich das Profil einer Modernisierungsgemeinschaft anzueignen.

Johannes Vogel
Quelle

Für einen Sprung nach vorn in der Bildung

Als ‚Unser Mann für Hamburg‘ hat sie sich in der Bürgerschaftsfraktion der Hansestadt für liberale Lösungen stark gemacht, nun wird sie in Berlin als FDP-Bundestagsfraktionsvize den Themen Bildung und Familie einen modernen Anstrich geben. Im Interview mit dem Pinneberger Tageblatt spricht FDP-Vize Katja Suding über den Wechsel in die Hauptstadt und die anstehenden Aufgaben. „Im Moment lebe ich zwischen zwei Welten, aber ich freu mich auf die Zeit in Berlin, und ich freu mich auch darauf, dass ich trotzdem noch viel in Hamburg sein werde“, sagt sie.

Katja Suding
Quelle

Für eine starke Wirtschaft

Die Interessen der jüngeren Generationen optimal im Bundestag vertreten. Das ist das Ziel der zwölf Abgeordneten, die von den Jungen Liberalen in den Deutschen Bundestag entsendet werden. Mit insgesamt 13 Prozent bei der Gruppe der Wähler unter 30 Jahren ist die FDP die drittstärkste Kraft bei der Bundestagswahl 2017 und Erstwähler kürten die FDP gar zur stärksten Kraft. Diesen vielen jungen Wählern fühlen sich die neuen jungen FDP-Bundestagsabgeordneten verpflichtet. Sie können jetzt auch mutige und optimistische Politik im Deutschen Bundestag erwarten, lautet das Versprechen. Was sich die einzelnen Abgeordneten darunter vorstellen, erzählen sie in einer Interview-Reihe.

Benjamin Strasser
Quelle