Tobias Gieding (Viernheim) leitet Liberalen Mittelstand Südhessen

Tobias Gieding (Viernheim) leitet Liberalen Mittelstand Südhessen

Neuwahl des Regionalvorstands – Tobias Gieding folgt auf Christian Ansorge als Regionalvorsitzender

Der Regionalverband Südhessen des Liberalen Mittelstands Hessen hat einen neuen Vorstand. Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung in Heppenheim wurde der Viernheimer Tobias Gieding (43) zum neuen Regionalvorsitzenden gewählt. Der bisherige Regionalvorsitzende Christian Ansorge hatte aus beruflichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Die Sitzung wurde vom Landesvorsitzenden des Liberalen Mittelstands Hessen, Dr. Dorian Hartmuth (Erzhausen), geleitet. Zu Stellvertretern wurden gewählt: der frisch gebackene FDP-Bundestagsabgeordnete Till Mansmann (Heppenheim) und der frühere langjährige Landtagsabgeordnete Roland von Hunnius (Rimbach). Dr. Dorian Hartmuth wurde als Schatzmeister des Regionalverbands bestätigt. Frank Sürmann (Mörlenbach), früherer Landtagsabgeordneter, komplettiert den Regionalvorstand als Beisitzer.

Gieding, der beruflich als Rechtsanwalt in einer Mannheimer Sozietät arbeitet, legte in einem ersten Statement ein Bekenntnis zum unternehmerischen Mittelstand ab. „Der Mittelstand ist Motor, Innovationsquelle und Wachstumsträger der deutschen Wirtschaft. „Der Liberale Mittelstand will zugleich die Interessen liberal gesonnener mittelständischer Unternehmer bündeln, als auch ihr Sprachrohr sein“. Mit Nachdruck forderte Gieding, den „Soli“ endlich abzuschaffen, nachdem der Zweck, für den er erhoben worden sei, längst erfüllt sei. Die Abschaffung müsse „sofort, auf einen Schlag und ohne Bedingungen“ erfolgen. In einer Aussprache über die laufenden Erkundungsgespräche für eine sogenannte Jamaika-Koalition zeigte sich Dr. Dorian Hartmuth betont skeptisch und forderte „notfalls lieber rechtzeitig ein Ende der Gespräche als ein schlechtes Koalitionsabkommen, das auf inhaltsleere Formelkompromisse baut“.

Der Kreisverband Bergstraße als Keimzelle des späteren Regionalverbands Südhessen war einst die erste regionale Gliederung des Liberalen Mittelstands Hessen (LMH). Der Regionalverband Südhessen ist heute einer der größten Regionalverbände in Hessens. Er umfasst die Kreise Bergstraße, Odenwald, Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau sowie die Stadt Darmstadt.

Zur Person Tobias Gieding:
Tobias Gieding (Jahrgang 1974) studierte in Heidelberg, München und Konstanz Rechtswissenschaft. Seit 2001 ist er als Rechtsanwalt zugelassen. Er wohnt in Viernheim (Kreis Bergstraße) und ist Partner in einer Anwaltssozietät in Mannheim. Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht sowie Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz.

Zum Liberalen Mittelstand:
Der Liberale Mittelstand ist ein Zusammenschluss von mittelständischen Unternehmern, Handwerkern, Freiberuflern und mittelständischen Angestellten. Er will dem Mittelstand eine Stimme geben und fühlt sich liberalem Gedankengut verpflichtet, ist aber parteipolitisch unabhängig. Die Bundesvereinigung Liberaler Mittelstand e.V. (BLM) gliedert sich in Landesverbände. Einer davon ist der Liberale Mittelstand Hessen e.V. (LMH), www.liberaler-mittelstand-hessen.de. Der Regionalverband Südhessen ist Teil des Landesverbandes Hessen. Er umfasst die Kreise Bergstraße, Odenwald, Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau sowie die Stadt Darmstadt.

Nominierung von FDP-Direktkandidaten

Nominierung der FDP-Direktkandidaten für die Landtags-Wahlkreise Bergstraße West und Bergstraße Ost

Stefanie Teufel und Georg Landwehrmann sind die Direktkandidaten für den Landtag

Till Mansmann, Kreisvorsitzender und neu gewählter Bundestagsabgeordneter nutzte die Wahlkreiskonferenz, um aus Berlin zu berichten.

Das „Starkenburger Echo“ berichtete über die Veranstaltung in folgendem Beitrag.

Beitrag aus dem „Starkenburger Echo“

Kreistagsfraktion der FDP Bergstraße nimmt ehemalige AfD-Mitglieder auf

Kreistagsfraktion der FDP Bergstraße nimmt ehemalige AfD-Mitglieder auf

Michael Obermair aus Heppenheim und Tobias Fischer aus Bensheim sind zur Kreistagsfraktion der FDP Bergstraße übergetreten.

Die beiden Abgeordneten waren im Sommer aus der AfD und der zugehörigen Kreistagsfraktion ausgetreten.

Weitere Information dazu aus der „Lampertheimer Zeitung“ vom 06.10.2017