DR. NAAS zur Sonntagsöffnung während der Corona-Krise

Ladenöffnung am Sonntag ist richtig Verwundert über DGB-Äußerungen Schnell Hilfe für Selbstständige auf den Weg bringen WIESBADEN – „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Lebensmittelgeschäften leisten in der Corona-Krise Großartiges, indem sie unter Hochdruck arbeiten und immer wieder Regale auffüllen“, sagt Dr. Stefan NAAS, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag. „Ihnen […]
Quelle

Bundesregierung muss unverzüglich Notfallfonds für Kleinstunternehmer einrichten

Vom Solo-Selbstständigen, dem freien Kulturschaffenden über die Gaststätte und den Handwerksbetrieb bis zum Industrieunternehmen wird Geld knapp. Jetzt geht es um Tempo, sagen die Freien Demokraten. „Um jeden Preis muss eine Pleitewelle eigentlich gesunder Betriebe verhindert werden“, mahnt FDP-Chef Christian Lindner. „Deshalb haben Liquiditätshilfen jetzt Piorität.“ FDP-Präsidiumsmitglied Michael Theuer fordert: „Die Bundesregierung muss dafür unverzüglich einen Notfallfonds einrichten.“

flexibles arbeiten
Quelle

In der Corona-Krise müssen wir alle zusammenstehen

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt Bayern, stellt Deutschland, stellt die Welt vor enorme Herausforderungen. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, sind weitreichende Maßnahmen nötig. In Bayern gilt seit Montag der Katastrophenfall – damit ist festgelegt, dass alle Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus im Freistaat gebündelt über die Staatsregierung entschieden werden. Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag, Martin Hagen, sieht Verbesserungspotenzial im Gesundheitswesen: „Die Arbeit der Krankenhäuser muss zentral koordiniert werden.“ Der Gesundheitsexperte der Fraktion, Dominik Spitzer, ruft zum Zusammenhalt auf: „Wir müssen jetzt alle zusammenstehen. Jeder kann helfen.“


Quelle