KNELL zu Einwegpfand

 Einwegpfand hat Mehrwegquote geschadet  Abschaffung statt Ausweitung des Einwegpfands  Innovationen statt Verordnungen WIESBADEN – „Das seinerzeit von Umweltminister Trittin eingeführte Dosenpfand hatte eigentlich das Ziel, die Mehrwegquote zu erhöhen. Schon damals haben viele gewarnt, dass durch das Einwegpfand der falsche Eindruck bei den Verbrauchern entstehen könnte, dass Einwegflaschen tatsächlich Mehrwegflaschen sind. Genauso ist es auch […]
Quelle

Dr. NAAS zu Vergabegesetz

Weniger Bürokratie mehr Digitalisierung  Wirtschaftsfreundliche Regelung im Interesse des Steuerzahlers  Verkürzung der Zahlungsfristen für Kommunen WIESBADEN – Weniger Bürokratie und eine Digitalisierung der Vergabeverfahren sind die Schwerpunkte, die die Freien Demokraten im Hessischen Landtag als notwendige Änderungen für das geltende Vergabegesetz ansehen. „Es ist gut, dass die SPD auch einen entsprechenden Vorschlag vorgelegt und damit […]
Quelle

NRW soll Modellregion für grünen Wasserstoff werden

Die Nutzung von treibhausgasarmem Wasserstoff in der Industrie und im Verkehrssektor soll eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende in Nordrhein-Westfalen werden. Auf Antrag der FDP- und CDU-Fraktionen hat der Landtag über das Potenzial von Wasserstoff für den Energie- und Industriestandort Nordrhein-Westfalen beraten. Nach Überzeugung der Freien Demokraten kommt dem Wasserstoff eine Schlüsselrolle im zukünftigen Energiesystem zu. Jedoch brauche es regulatorische Anpassungen auf Bundesebene, damit das Potenzial von Wasserstoff voll freigesetzt werden kann. Die FDP-Fraktion NRW sieht im Wasserstoff einen Weg, um einen entscheidenden Beitrag zum Pariser Klimaschutzabkommen zu leisten.

Wasserstoff tanken
Quelle

FDP will Sparer schützen und Vermögensaufbau fördern

Ein klares Bekenntnis zur privaten Altersvorsorge legte die FDP-Fraktion im Bundestagmit ihrem umfangreichen Antrag zum Schutz von Sparern und zur Förderung von Vermögensaufbau und Altersvorsorge ab. In Zeiten von Nullzinsen und drohender Rentenlücke müsste der Staat die Menschen zu mehr Vorsorge und Aktienanlagen ermutigen und Vermögensbildung erleichtern, finden die Freien Demokraten. Zum Beispiel, indem langfristige Anlagen in Aktien in die geförderte Altersvorsorge einbezogen werden“.

Leere Geldbörse
Quelle

Der schwere Teil des Brexit steht uns noch bevor

Großbritannien die Europäische Union verlassen. Jetzt müssen die künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich verhandelt werden. Und diese Verhandlungen stehen unter großem Zeitdruck. „Es wird eine anspruchsvolle Aufgabe, in diesem kurzen verbleibenden Zeitraum von elf Monaten die Verhandlungen so zu führen, dass ein ganz harter Brexit möglichst vermieden wird“, meint FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg. FDP-Außenpolitiker Michael Georg Link warnte im Bundestag: „Der schwere Teil des Brexit steht uns noch bevor.“

Brexit
Quelle