DR. h.c. HAHN zum Städtetag

Frontalangriff auf die Landesregierung „Kommunen verlassen endlich ihren Kuschelkurs“ WIESBADEN – „Das ist ein kommunaler Frontalangriff auf die schwarz-grüne Landesregierung“, konstatiert Dr. h.c. Jörg-Uwe HAHN, kommunalpolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, in Bezug auf die heutige Erklärung des Hessischen Städtetags. Dessen Präsident Christian Geselle hat dargelegt, dass Hessens Städte die von […]
Quelle

ROCK zur E-Mobilität

Land fährt Förderung zurück Lade-Infrastruktur muss stimmen WIESBADEN – „Wenn Hessen seine Klimaziele erreichen will, brauchen wir CO2-Reduktionen im Verkehrssektor, denn Hessen ist und bleibt ein Mobilitätsland“, sagt René ROCK, Vorsitzender und energiepolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag. Das bedeute, mehr Geld in die Förderung von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen zu […]
Quelle

Viele Fragen der Integration bleiben ungelöst

Deutschland ist attraktiv für Menschen, die hier studieren wollen oder einen Job suchen. Die Zahl derjenigen, die hierzulande Schutz suchen, sinkt hingegen. Das Innenministerium meldete für
das vergangene Jahr eine Zahl von 142.509 Asylerstanträgen. Das geht aus dem aktuellen Migrationsbericht der Bundesregierung hervor. Das Ministerium ändert derweil die Zählweise in der Asyl-Statistik – und löst bei FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg Befremden aus. „In der Migrationspolitik brauchen wir statt statistischer Kosmetik endlich Lösungen für eine wirksame rechtsstaatliche Ordnung und Steuerung“, mahnt die Freidemokratin.

Integration
Quelle

Mehr mobiles Arbeiten ist Beitrag für Umweltschutz

Mehr Home Office und weniger Autofahrten würden den Ausstoß der Treibhausgase spürbar verringern, sagt eine Studie des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa). In dem 69-seitigen Gutachten, das im Auftrag der FDP-Bundestagsfraktion erstellt wurde, rechnen die Autoren vor, welche enormen Einsparpotenziale in Bezug auf CO2, Fahrtzeit, Spritkosten und Abnutzung des Autos zu erwarten sind, wenn zehn Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland einen Tag in der Woche von zu Hause arbeiten würden. „Eine modernere Arbeitswelt könnte auch einen Beitrag für den Umweltschutz in Deutschland leisten“, fordert der FDP-Arbeitsmarktexperte Johannes Vogel „endlich das Arbeitszeitgesetz zu flexibilisieren.

Mann vor Laptop
Quelle