MÜLLER zu E-Games

E-Games als Bewegung und Innovationsmotor unterstützen Games Branche ist wichtiger Wirtschaftsfaktor Autonomie des Sports muss gewährleistet sein WIESBADEN – Anlässlich der Debatte im Hessischen Landtag zum Thema E-Games, erklärte der sportpolitische Sprecher der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, Stefan MÜLLER: „Die immer größer werdende Bewegung der Gamer ist Zeichen der zunehmenden Digitalisierung unter den jungen […]
Quelle

ROCK und PROMNY gratulieren FAZ zum 70. Geburtstag

WIESBADEN – „Die hessischen Freidemokraten gratulieren der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) zu ihrem 70. Geburtstag. Mit ihrer tiefgründigen, sauber recherchierten und seriösen Berichterstattung ist sie ein Fels in der deutschen Medienlandschaft. Nicht alle Zeitungen haben die Chancen der Digitalisierung so genutzt, wie die FAZ. Die FAZ ist und bleibt ein Leitmedium in der Bundesrepublik und […]
Quelle

SCHARDT-SAUER zur Reform der Grundsteuer

Grundsteuer ist wichtige Grundlage kommunaler Finanzen bürokratisches Scholz-Modell ablehnen und Länderöffnungsklausel nutzen Landesgrundsteuergesetz schnell auf den Weg bringen WIESBADEN – „Mit rund 1 Mrd. € Gesamtaufkommen in Hessen ist die Grundsteuer eine der wichtigsten Einnahmequellen für die hessischen Kommunen. Ein plötzlicher Wegfall ohne Kompensation wäre ein Desaster für die Finanzen aller hessischen Kommunen. Vor diesem […]
Quelle

DR. H.C. HAHN zur Hessenkasse

WIESBADEN – „Wir Freie Demokraten haben uns bei Einführung der Hessenkasse enthalten, weil wir vor dem Hintergrund des Zinsänderungsrisikos die Entschuldung der Kommunen als Ziel teilen. Grundsätzlich bleiben wir bei unserer Kritik, dass die Hessenkasse das Verursacherprinzip zu wenig beachtet und damit eine grundsätzliche Ungerechtigkeit zwischen den Kommunen bestehen bleibt. Eine Beteiligung der Kommunen gemessen an […]
Quelle

SCHARDT-SAUER zum Verkauf des Gebäudes der Bereitschaftspolizei Kassel

Klamm heimliche Vorbereitung des Verkaufs der Bereitschaftspolizei Kassel ist Unverschämtheit Bedenken der Gewerkschaft ernst nehmen Erst Evaluierung abwarten, dann Liegenschaften neu managen WIESBADEN – „Erst eine Evaluierung der alten Sale-and-Lease-Back-Geschäfte ankündigen und gleichzeitig klamm heimlich den Verkauf weiterer Objekte im „Sale and lease back-Verfahren“ vorzubereiten, ist schlicht und einfach eine Unverschämtheit. Man muss den Eindruck gewinnen, dass […]
Quelle