Gamesland NRW auf gutem Weg

Die Computer- und VideospielmesseGamescom bleibt in Köln. Die Koelnmesse-Gmbh und der Verband der deutschen Games-Wirtschaft „game“ als Träger der Gamescom setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auch in den kommenden Jahren fort. Für den FDP-Medienpolitiker Thomas Nückel ist das nicht zuletzt dem Einsatz der NRW-Koalition für verbesserte Standortbedingungen für die Games-Branche in NRW zu verdanken. Das sei kein Grund zum Ausruhen. „Wir streben beispielsweise den Aufbau eines Games-Kompetenzzentrums an, um den Austausch von Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen zu fördern.“

Computer- und Videospielmesse Gamescom
Quelle

„Der beste Deal ist die EU“

Die britischen Parlamentsabgeordneten haben Theresa Mays EU-Austrittsabkommen am Dienstagabend mit großer Mehrheit erneut abgelehnt und der ohnehin angeschlagenen Premierministerin damit eine verheerende Niederlage zugefügt. Wie geht es jetzt weiter? Die deutsch-britische Unterhausabgeordnete Wera Hobhouse setzt darauf, dass britische Parlament für eine Verschiebung des Brexit stimmt. Hobhouse sagte im SWR Tagesgespräch, am Ende müsste ein zweites Referendum über den Verbleib in der EU stehen. freiheit.org hat die liberalen Stimmen im Netz gesammelt.

Brexit
Quelle