‚America First‘ auf dem Prüfstand

Bei seiner ersten Auslandsreise bricht US-Präsident Donald Trump einmal mehr mit traditionellen Mustern. Stiftungsexpertin Iris Froeba nimmt Trumps Reisepläne unter die Lupe. „Für gewöhnlich besuchen die US-Präsidenten zunächst die Nachbarländer Kanada oder Mexiko.“ Frei nach dem Motto ‚Go big or go home‘ zieht es Trump hingegen an die heiligen Stätten dreier Weltreligionen. „Es soll eine Reise mit hoher Symbolkraft werden. Der Präsident muss sich aber auch auf mögliche Fallstricke vorbereiten, denn er wird sich im Spannungsfeld zwischen Religion, Politik und nationaler Sicherheit bewegen“, gab Froeba zu bedenken.

Donald Trump vor einer amerikanischen Flagge
Quelle

FDP heißt neue Mitglieder willkommen

Die FDP ist im Aufschwung: 11,5 Prozent erzielten die Freien Demokraten bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein, 12,6 Prozent in NRW – das beste Ergebnis aller Zeiten an Rhein und Ruhr. Der Zuwachs ist auch am Anstieg der Neueintritte abzulesen. Im laufenden Jahr sind bereits mehr Menschen eingetreten als 2016.  Insgesamt zählte die Bundespartei seit dem 1. Januar 2017 mehr als 4600 Neueintritte. Damit ist die Zahl der Freien Demokraten gerade in den zurückliegenden Monaten deutlich auf mittlerweile über 57.000 Mitglieder gestiegen.

FDP-Mitglieder
Quelle

Gründung der Landeselternvertretung der Kindertageseinrichtungen

FDP-Fraktion begrüßt Gründung einer Elternvertretung im Kita-Bereich Qualitätsentwicklung in Kitas benötigt starken Partner auf Elternseite Landesregierung ist aufgefordert, diese auch gesetzlich zu verankern „Wir freuen uns darüber, dass es jetzt nicht nur im Schul-, sondern auch im Kita-Bereich eine Interessenvertretung der Elternschaft gibt“, erklärte René ROCK, Fraktionsvorsitzender und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag. […]
Quelle

FDP und CDU loten NRW-Koalition aus

CDU und FDP wollen in Nordrhein-Westfalen über eine Regierung verhandeln. Die Parteichefs Laschet und Lindner versprechen eine echte „NRW-Koalition“. Das sei etwas Neues, was keine Vorlage habe, stellte FDP-Chef Christian Lindner klar: „2017 ist nicht 2005 oder 2009. Die FDP hat sich erneuert, um das Land zu erneuern“, lautet sein Versprechen. Linder betonte, man sehe nach einem „sportiven Wahlkampf“ auf beiden Seiten die Bereitschaft zu fairen Einigungen, durch die beide Parteien ihr Profil schärfen und dem Willen ihrer Wähler gerecht werden könnten.

Christian Lindner und Armin Laschet
Quelle